Gästebetreuung und Relocation-Services

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Rheinische Gärten / Rhenish gardens

Archiv / Archive

Frühling im Japanischen Garten / Leverkusen

Von Industrieanlagen geht selten ein Bild der Idylle aus, vor allem, wenn sie alt sind und noch genutzt werden. Das dies auch anders sein kann zeigen eindrücklich die Bayer-Werke im Süden von Leverkusen. Gerade bei Chemie-Fabriken denkt man an Sterilität und reine Zweckmässigkeit. Nicht so in dieser Anlage. Überraschend viel architektonische Schönheit, Weitläufigkeit und Grün zeichnen die der Öffentlichkeit zugängigen Teile des Areals aus. Ein ganz besonderes Kleinod der Anlage ist der im Auftrag von Prof. Dr. Carl Duisenberg bereits 1912 angelegte japanische Garten. In diesem Park dominieren ostasiatische Pflanzen, Seen, verwunschene kleine Bachläufe und Pagoden. Überall, wohin man schaut, begegnet man kleinen Wunderwerken, wie hölzernen Brücken, fernöstlichen Statuen und Skulpturen, die Duisenberg selbst von seinen Fernost-Reisen mitgebracht hat. Der von den asiatischen Kulturen begeisterte erste Generaldirektor der Bayer-Werke hat seinen Mitarbeitern und den Bewohnen der Stadt Leverkusen mit diesem Garten ein ganz besonderes Geschenk gemacht. Dieser Park bietet dem Besucher einen Kurzurlaub in fernöstliche Welten, und die mannigfaltigen Eindrücke, die man hier gewinnen kann, ermöglichten schon vor fast 100 Jahren ein besonderes Wellness-Erlebnis, bevor man diesen Begriff überhaupt gekannt hat.


Spring in the Japanese Garden / Leverkusen


Industrial plants seldom show an ideal image, especially when they’re old and still in use. The Bayer-plants in the South of Leverkusen show that this can also be definitively different.  Especially for chemical plants you think of sterility and pure efficiency. Not in these plants. Surprisingly much architectural beauty, vast expanse and green spaces characterize the parts of the area accessible to the public. A very special treasure of the plant is the Japanese garden that was ordered by Prof. Dr. Carl Duisenberg way back in 1912. In this park, East-Asian plants dominate the ponds, small magical streams, and pagodas. Wherever you look, you will see little miracles like wooden bridges, far-eastern statues and sculptures which Duisenberg himself brought back from his trips to the Far East. The first CEO of the Bayer-plants who was passionate about Asian cultures made a very special gift to his co-workers and the inhabitants of the city of Leverkusen with this garden. This park offers the visitors a short trip to Far Eastern worlds and manifold impressions that you can get here, have for over 100 years, have given a special wellness experience, this, before one even knew the concept of wellness.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü